Er dürfte der meist gehasste Mensch deutscher Schulpolitik sein.

Der, der die Schreibschrift erfand, der dürfte heute der meist gehasste Mensch deutscher Schulpolitik sein. Damals vor fünfhundert Jahren, als er sie “erfand” für die Jungs in den Lateinschulen der katholischen Klöster. Wer es war weiß man nicht.

Vielleicht wäre es nie passiert, hätte Gensfleisch-Gutemberg nicht zur selben Zeit die „Druckschrift“ erfunden. Unter Druckschrift sind technisch hergestellte Buchstaben zu verstehen, die einzeln auf Plättchen montiert, zu Wörtern zusammengesetzt auf Papier gedruckt werden – eine Revolution im Vervielfältigen von Texten, das bis dahin das Handwerk der Kalligrafen inne hatten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.