Art Writing

FONTSHOP TYPO’99: Susanne Dorendorffs Umgang mit Schrift ist einzigartig und unverwechselbar. Ihr ausdrucksstarkes Design läßt sich in keine begriffliche Schublade pressen: es entspricht keiner traditionellen Norm und sprengt die engen, strengen Konventionen mit Bravour und Leichtigkeit.

Als Virtuosin der Schriftzeichen beherrscht sie die Formsprache des Ausdrucks wie kein anderer. Ihre illustrative Schreibkunst Art Writing ist japanischen Ursprungs und ebenso faszinierend wie Dorendorffs typische Handschrift, die immer dann zum Einsatz kommt, wenn es um anspruchsvolle, sensible Werbebotschaften geht.

Digitalisierte Dorendorff-Schrift setzt Zeichen. Ob als Logo, Werbetext oder typografisch-illustrative Anzeige, signalisiert sie jene starken Charakterzüge , die die Persönlichkeit der Künstlerin ausmachen.

Überdies zeigt Susanne Dorendorff Kriterien auf, wie Bild und Schrift zu einer gemeinsamen Sprache finden und warum Handschrift und Werbung bisher oft keine glückliche Allianz eingehen. Dorendorffs euro-asiatische Kongenialität kommt nicht von ungefähr: “Ich habe Japaner auf meiner genetischen Festplatte,” sagt die Künstlerin über sich selbst, “das heißt, ich schreibe westlich und denke asiatisch.”  und sie vermittelt mit ihrer Schreibkunst buchstäbliches Querdenken.

Berlin-Image-Kampage/Auftraggeber: Partner für Berlin/Agentur/Text: Klaus Hoffmann (Schaupieler und Sänger) Philographie®: Susanne Dorendorff.Symbolische Architektenhandschrift “Renzo Piano”. Zwei Sonderanfertigungen, Glasfräsung. Standort: DEBIS-Gebäude am Potsdamer Platz in Berlin

Handschrift & Werbung- zwei kongeniale Partner!

 Handschriftlich gestaltete Firmenlogos, Claims und Slogans WertschätzungDorendorff-Schrift mit Illustrationen von Hans-Georg Rauch (* 21. Juni 1939 in Berlin; † 23. Dezember 1993 in Worpswede) für den SPIEGELWählen Sie den Schriftduktus aus, der zu Ihrem Produkt passt.

Mit Filzstift geschrieben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.